Mecklenburg-Vorpommern: Kommunen erwägen Verpflichtungen von Wahlhelfern

6 monate vor
Melden sich genug Helfende für die Landtags- und Bundestagswahl im Nordosten? Falls nicht, drohen in Schwerin und Rostock Zwangsverpflichtungen. Besser schaut es in einer anderen Kommune aus.
Aus der Quelle lesen