"Mietenwahnsinn": Tausende Menschen protestieren in Berlin

5 monate vor


Mehrere Tausend Menschen protestierten am Sonntag in Berlin gegen steigende Mieten und Verdrängung. Der Protest startete vom Potsdamer Platz in Mitte bis zum Winterfeldtplatz in Schöneberg. Nach Berichten der Polizei wurde nicht gegen die Corona-Regeln verstoßen. Die Veranstalter rechnen mit ungefähr 10.000 Teilnehmer bei der Aktion gegen den "Mietenwahnsinn". Die Demonstranten trugen Transpatente mit Slogans wie "Keine Profite mit der Miete" und "Wir haben Enteignungsbedarf". In dem Protestaufruf wird auf den Berliner Mietendeckel verwiesen, der kürzlich gekippt wurde. Dieser Protest forderte unter anderem, dass der Bund eine solche Regelung einführt. Mehr auf unserer Webseite: https://de.rt.com/ Folge uns auf Facebook: https://www.facebook.com/rtde Folge uns auf Twitter: https://twitter.com/de_rt_com Folge uns auf Instagram: https://www.instagram.com/de_rt_com Folge uns auf Telegram: https://t.me/rt_de RT DE steht für eine Berichterstattung abseits des Mainstreams. Wir zeigen und schreiben das, was sonst verschwiegen oder ausgelassen wird.
Aus der Quelle lesen