Monate später: "Ever Given" erreicht Rotterdam

2 monate vor


Mit monatelanger Verspätung ist der im Suezkanal havarierte Frachter "Ever Given" in Rotterdam eingetroffen. Dort sollte seine Ladung gelöscht werden. Das Schiff unter der Flagge von Panama war auf dem Weg nach Rotterdam, als es am 23. März im Suezkanal auf eine Sandbank auflief. Nach sechs Tagen konnte das Schiff befreit und der Kanal wieder freigegeben werden, in dem sich zwischenzeitlich ein Stau von mehreren Hundert Schiffen gebildet hatte. Die "Ever Given" mussten dann aufgrund einer Anordnung der Behörden in einem See etwa in der Mitte des Kanals ankern, bis die japanische Reederei und die Kanalverwaltung die Deckung der entstandenen Kosten geklärt hatten. Am 7. Juli konnte der Frachter schließlich die Weiterreise antreten. Der Hafen von Rotterdam erklärte, der Frachter werde nun bis zum 5. August vor Anker liegen. Danach werde er sich auf den Weg in den Hafen von Felixstowe in England machen.
Aus der Quelle lesen