Nahostkonflikt: US-Außenminister Blinken vermittelt in der Krisenregion

6 monate vor


Die USA wollen im Nahost-Konflikt wieder verstärkt eine Vermittlerrolle einnehmen - nach dem jüngsten Gewaltausbruch zwischen Israel und der militanten Palästinenserorganisation Hamas. US-Außenminister Bn ist deshalb zu Gesprächen in die Region gereist. Dabei kündigte er Hilfen für die Palästinenser:innen an, für bessere Lebensbedingungen und einen Wiederaufbau im Gaza-Streifen. Das Geld soll aber nicht an die Hamas fließen, die den Gaza-Streifen beherrscht. Mit ihr sind auch keine direkten Gespräche geplant. Mehr Informationen: https://www.tagesschau.de/ausland/asien/israel-bn-101.html
Aus der Quelle lesen