Onlinewerbung: Datenschutz-Aktivisten legen Beschwerden gegen Medienhäuser ein

3 monate vor
Die Bürgerrechtler von »noyb« halten die Gestaltung der Nutzungsoptionen für Websites wie SPIEGEL.de für datenschutzwidrig. Die Preise für werbefreie Abos erscheinen ihnen »wucherisch«.
Aus der Quelle lesen