Paris: "Radikaler Pride-Marsch" für LGBTQI+-Menschen und gegen Rassismus

4 monate vor


In der französischen Hauptstadt sind am Sonntag Anhänger und Unterstützer von LGBTQI+-Gruppen auf die Straßen gezogen. Der "radikale Pride-Marsch" sollte zeitgleich auch eine Protestaktion gegen Rassismus und Kapitalismus sein. Die Demonstranten versammelten sich zunächst am Place de l'Opéra, um dann durch die Straßen von Paris zu tanzen. Die Organisatoren und Teilnehmer von über 50 antirassistischen und antikapitalistischen LGBTQI+-Gruppen in Frankreich haben sich für den "radikalen Pride-Marsch" zusammengetan. In den sozialen Medien prangern diese die Politik für deren Umgang mit den Minderheiten an. "Wir, Queer- und LGBTIQ+-Menschen und Verbündete, haben beschlossen, wieder einen radikalen Pride-Marsch zu organisieren. Wir sind empört über die Instrumentalisierung unserer Kämpfe durch den Staat und die politischen Parteien (sowohl rechts als auch links) zum Nutzen rassistischer, faschistischer und kolonialer Politik." Mehr auf unserer Webseite: https://de.rt.com/ Folge uns auf Facebook: https://www.facebook.com/rtde Folge uns auf Twitter: https://twitter.com/de_rt_com Folge uns auf Instagram: https://www.instagram.com/de_rt_com Folge uns auf Telegram: https://t.me/rt_de RT DE steht für eine Berichterstattung abseits des Mainstreams. Wir zeigen und schreiben das, was sonst verschwiegen oder ausgelassen wird.
Aus der Quelle lesen