Nach Queen-Trauer: Harry und Meghan sind zurück bei Archie und Lilibet

latest news headlines 1 woche vor
Flipboard
Fast drei Wochen waren die Sussexes getrennt, jetzt folgt das große Wiedersehen. Harry und Meghan sind wieder bei ihrer kleinen Familie in Kalifornien.Kam es doch nicht mehr zur Aussprache zwischen Meghan und Charles? Gestern noch kursierten Berichte, wonach die Ehefrau von Prinz Harry eine Audienz beim neuen König erbeten hatte – und die Wogen mit der britischen Königsfamilie nach dem Tod von Queen Elizabeth II. glätten wollte.Doch jetzt berichtet das US-amerikanische Magazin "Page Six": Prinz Harry und Herzogin Meghan sind bereits wieder in den USA. Demnach sei das Paar unmittelbar nach dem Staatsbegräbnis für Königin Elizabeth II. in seine Wahlheimat Kalifornien zurückgekehrt. Das berichtet auch die Nachrichtenplattform "US Magazine" und beruft sich dabei auf eigene Quellen.Abflug aus Großbritannien bereits am 20.09.2022?Laut der übereinstimmenden Berichte haben Harry und Meghan Großbritannien am Dienstag, dem 20. September, verlassen. Bereits einen Tag nach der Beerdigung der Queen wären sie demnach in den Flieger Richtung Übersee gestiegen. Eine schnelle Abreise wäre auch deshalb nachvollziehbar, weil das Paar vom Tod der Queen während seiner Europareise überrumpelt wurde. Seit dem 3. September befinden sich die beiden in Großbritannien, haben damit seit fast drei Wochen ihre Kinder nicht persönlich sehen können.Stimmen die Berichte, wären Harry und Meghan nach 17 Tagen Distanz nun wieder mit ihren Kindern Archie und Lilibet vereint. Der Dreijährige und seine ein Jahr alte Schwester sollen während der Abwesenheit der Eltern von Meghans Mutter Doria Ragland betreut worden sein. Ursprünglich wollte das Paar nur wenige Tage in Europa verbringen. Manchester war die erste Station der beiden, danach folgte ein Besuch in Düsseldorf. Doch mit dem 8. September, als der Tod der Queen um die Welt ging, kam alles anders.Infolge der Nachricht reiste Harry zum Schloss Balmoral nach Schottland und sagte seine Teilnahme an den WellChild Awards in London ab. Daraufhin blieben Harry und Meghan bis zum Staatsbegräbnis am 19. September in der Heimat des Prinzen. Danach verlor sich ihre Spur. Seit dem 19. September gilt nun noch eine siebentägige Trauerphase für alle Mitglieder der königlichen Familie. Harry und Meghan wären also innerhalb dieser Periode Richtung USA abgereist.
Aus der Quelle lesen