Radrennstall Qhubeka fährt für einen „guten Zweck“ bei der Tour de France

5 monate vor
 Nicholas Dlamini.

Der kleine Radrennstall Qhubeka spricht vom „guten Zweck“ als Triebfeder für seine Teilnahme an der Tort(o)ur in Frankreich. „Herz und Leidenschaft kann man mit Geld nicht kaufen“, sagt Teamchef Ryder.

Aus der Quelle lesen