Regierungsdirektor unter Verdacht: Lottogeld heimlich abgezweigt

1 monat vor

 Der Direktor soll Geld aus den Überschüssen der Lottogesellschaft für gemeinnützige Zwecke auf sein eigenes Konto überwiesen haben (Symbolbild).

Einem Regierungsdirektor des hessischen Innenministeriums werden Betrug und Urkundenfälschung vorgeworfen. Laut einem psychiatrischen Gutachten soll er vermindert schuldfähig gewesen sein.

Aus der Quelle lesen