Regina Halmich enthüllt Details über Raab-Comeback

latest news headlines 1 woche vor
Flipboard
Es ist das TV-Comeback des Jahres: Stefan Raab wird erneut gegen Regina Halmich in den Ring steigen. Jetzt äußert sich die ehemalige Boxerin zu den Plänen. Am 1. April erregte Stefan Raab mit einer besonderen Meldung Aufsehen: Der Moderator wolle mit einem Kampf gegen Regina Halmich nach knapp zehn Jahren TV-Abstinenz vor die Kamera zurückkehren. Viele Fans betrachteten die Ankündigung als Aprilscherz – damit lagen sie aber offenbar falsch. Auf Instagram bestätigte Regina Halmich am Dienstag den Kampf gegen Stefan Raab. Wenig später startete der offizielle Ticketverkauf für das Event, das am 14. September im PSD Bank Dome in Düsseldorf stattfinden soll. Die Euphorie der Fans ist riesig, nach wenigen Minuten waren die meisten Karten weg – nach zwei Stunden alles ausverkauft . Viel mehr als die Ankündigung ist über das Comeback der TV-Legende bisher nicht bekannt. Was genau die Zuschauer bei der Show am 14. September erwartet, ist selbst für Regina Halmich noch unklar: "Daraus wird ein großes Geheimnis gemacht. Ich weiß es wirklich nicht und kümmere mich nur um das Sportliche", sagte sie der "Bild". Vor zweieinhalb Wochen habe sie den Vertrag unterschrieben, war von den Plänen "total überrascht". Doch einer Sache ist sie sich sicher: Der Kampf wird spektakulär werden. "Wenn einer Show kann, dann ist es Stefan Raab. Ich weiß, dass er in dieser Hinsicht der Beste ist. Ich habe Bock auf den Kampf, es wird eine geile Show", freut sich die 47-Jährige und verspricht: "Es wird knallen!" "Er wird nur für diesen einen Kampf zurückkommen" Was Stefan Raab nach so vielen Jahren TV-Abstinenz dazu bewogen hat, sich noch einmal im Ring mit ihr zu messen? "Er weiß einfach, dass es ein Kick ist und ein riesiger Quotenbringer", schätzt die ehemalige Weltmeisterin. Doch sie glaubt auch: "Er wird definitiv nur für diesen einen Kampf zurückkommen. Er möchte sich ein Denkmal setzen." In einem Post, mit dem der Entertainer den Vorverkaufsstart für die Karten für den "Final Fight" angekündigt hat, hat Raab einige Kilo mehr auf den Rippen als vor zehn Jahren . Dabei könnte es sich aber um ein Kostüm und ein paar Handgriffe eines Maskenbildners handeln. Da sie nur mit ihm telefoniert habe, weiß auch Regina Halmich nicht, was für ein Gegner sie erwartet, doch sie zweifelt nicht daran, "dass Stefan fit in den Ring steigen wird und es eine großartige Show wird. Er gleicht alles mit mindestens 35 Kilo mehr aus. Da muss auch ich in einer tollen Form sein. Das ist jetzt mein Job in den nächsten Monaten." Es wird das dritte Aufeinandertreffen von Stefan Raab und Regina Halmich im Boxring. Die beiden vorherigen Kämpfe hatten 2001 und 2007 stattgefunden, beide Male hatte der Entertainer verloren. Über sieben Millionen Menschen verfolgten die beiden Showkämpfe damals im Fernsehen.
Aus der Quelle lesen