Riga: Tausende protestieren gegen Impf- und Nachweispflicht

2 monate vor


Am Mittwoch versammelten sich Tausende von Demonstranten in Riga, um gegen die Corona-Politik des Landes zu demonstrieren. Die Zahl der Demonstranten überstieg die derzeit zulässige Höchstzahl von Personen bei öffentlichen Versammlungen. Berichten zufolge nahmen bis zu 3.500 Menschen an den Protesten teil. Die meisten Demonstranten trugen keine Gesichtsmasken und hielten sich auch nicht an die Regeln der sozialen Distanzierung, so die Polizei. Der Unmut der Demonstranten richtete sich gegen verpflichtende COVID-19-Impfungen für Mitarbeiter im Bildungswesen und weitere Einschränkungen in Bildungseinrichtungen sowie die auf mehrere Bereiche des öffentlichen Lebens ausgeweiteten Nachweispflichten. Lettlands Regierung hatte angesichts der zunehmenden Verbreitung der Delta-Variante und einer Verlangsamung der Impfkampagne zuletzt mehrere neue Einschränkungen beschlossen. Der lettische Ministerpräsident Krišjānis Kariņš deutete in dieser Woche eine weitere Verschärfung der Corona-Regeln für Nicht-Geimpfte an. Mehr auf unserer Webseite: https://de.rt.com/ Folge uns auf Facebook: https://www.facebook.com/rtde Folge uns auf Twitter: https://twitter.com/de_rt_com Folge uns auf Instagram: https://www.instagram.com/de_rt_com Folge uns auf Telegram: https://t.me/rt_de RT DE steht für eine Berichterstattung abseits des Mainstreams. Wir zeigen und schreiben das, was sonst verschwiegen oder ausgelassen wird.
Aus der Quelle lesen