RTL strich diese brisante Dschungel-Szene von Jana Pallaske

latest news headlines 1 woche vor
Flipboard
Jana Pallaske musste das Dschungelcamp verlassen. Von der Schauspielerin sollen die Zuschauer aber nicht alles zu sehen bekommen haben. So reagiert RTL.Am Dienstagabend gab es bei "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" den nächsten Rauswurf: Schauspielerin Jana "Urkraft" Pallaske musste das TV-Camp in Australien an Tag zwölf verlassen. Für sie hatten zu wenige Zuschauer angerufen. Was nach ihrem Exit verwundert: Die 43-Jährige hatte zuvor angekündigt, über ein schlimmes Erlebnis berichten zu wollen. Im vergangenen Jahr sei ein Mann bei ihr eingebrochen, habe sie bedroht und versucht zu vergewaltigen. Laut "Bild"-Informationen habe sie im Dschungelcamp detailliert darüber sprechen wollen, habe auch damit begonnen. Doch RTL zeigte die Szenen nicht.Demnach habe Pallaske ihren Mitcampern erzählt, dass der Übergriff nachts in einem Haus in Thailand stattgefunden habe. Viel weiter habe sie nicht davon berichten können – denn Kandidatin Cecilia Asoro soll sie unterbrochen haben, indem sie eine eigene persönliche Geschichte erzählt habe. Daraufhin habe Pallaske den Faden nicht mehr aufgenommen und die Runde verlassen. Offenbar hätte RTL Pallaskes Schilderungen aber gerne im Kasten gehabt, die Produktion soll anschließend mehrmals mit ihr gesprochen haben, um ihr noch etwas zu entlocken. Doch ihr Entschluss soll festgestanden haben, sie wollte nicht erneut damit anfangen."Bild" hakte aufgrund dieser Informationen bei RTL nach. "Bei Reality-Formaten wie 'Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!' leben Menschen unter 24-stündiger Kamerabeobachtung. Was in den täglichen ein- bis zweistündigen Shows zu sehen ist, ist eine redaktionelle Entscheidung", erklärte der Sender.
Aus der Quelle lesen