Russland: Putin positiv auf COVID-Antikörper nach Impfung getestet

4 monate vor


Am Montag gab der russische Präsident Wladimir Putin im Gespräch mit einem Journalisten bekannt, dass er positiv auf COVID-Antikörper getestet wurde, nachdem er vor einigen Wochen durchgeimpft worden war. "Was Euren ergebenen Diener angeht, ja, ich wurde gerade gestern am 9. getestet, und das Ergebnis war positiv. Sie haben die Titer [Menge der Antikörper] erwähnt, jetzt sprechen die Spezialisten über den Koeffizienten der Positivität – meiner lag bei 15. Wie die Ärzte sagten, ist das ein gutes Ergebnis", sagte der russische Präsident. Er fügte hinzu, dass landesweit bereits 21,5 Millionen Menschen in Russland gegen COVID-19 geimpft wurden und betonte, wie wichtig es sei, die Massenimpfung fortzusetzen. Am 23. März wurde Putin hinter verschlossenen Türen mit einem der drei russischen COVID-19-Impfstoffe geimpft. Die zweite Komponente des Impfstoffs erhielt der Präsident am 14. April. Den aktuellen Zahlen des Johns Hopkins University zufolge gab es in Russland insgesamt 4.896.842 Corona-Fälle und 113.976 mit COVID-19 verbundene Todesfälle. Mehr auf unserer Webseite: https://de.rt.com/ Folge uns auf Facebook: https://www.facebook.com/rtde Folge uns auf Twitter: https://twitter.com/de_rt_com Folge uns auf Instagram: https://www.instagram.com/de_rt_com Folge uns auf Telegram: https://t.me/rt_de RT DE steht für eine Berichterstattung abseits des Mainstreams. Wir zeigen und schreiben das, was sonst verschwiegen oder ausgelassen wird.
Aus der Quelle lesen