SC Freiburg - RB Leipzig Highlights Bundesliga | Sportschau

1 monat vor


Die neue Ära des SC Freiburg im Europa-Park-Stadion hat mit einem Remis gegen RB Leipzig begonnen. Im ersten Pflichtspiel nach dem Umzug kamen die Badener am Samstag zu einem 1:1 (0:1) gegen RB Leipzig. Emil Forsberg verwandelte einen höchst umstrittenen Elfmeter zur Leipziger Führung (32.). Woo-Yeong Jeong glich für Freiburg aus (64.). Der SC rangiert damit weiterhin ungeschlagen mit 16 Punkten auf Rang vier, RB verharrt im Tabellenmittelfeld. #scfreiburg #rbleipzig #scfrbl #bundesliga #highlights #sportschau Alle Highlights aus erster und zweiter Bundesliga findet ihr immer ab Montagmorgen 0 Uhr in der ARD-Mediathek und auf sportschau.de: https://www.sportschau.de/fussball/in... Abonniert uns gerne hier: https://www.youtube.com/sportschau?su... Wir freuen uns auf euer Abo bei Instagram: https://www.instagram.com/sportschau Liked uns auf Facebook: https://www.facebook.com/sportschau Folgt uns bei Twitter: https://twitter.com/sportschau Checkt unsere Website aus: https://www.sportschau.de Unsere Sportschau-Themenwelt in der Mediathek: https://www.ardmediathek.de/sport/ Die Freiburger hätten früh die Stimmung in der neuen Arena anheizen können: Doch statt das 1:0 zu erzielen, schob Jeong (12.) den Ball aus gut fünf Metern knapp links am Pfosten vorbei. Auf der Gegenseite vergab Forsberg wenig später die große Chance für die Gäste: Sein Schuss (18.) flog zwar an SC-Torhüter Mark Flekken vorbei, aber auch am Tor. Dann rückte der Schiedsrichter Daniel Siebert in den Mittelpunkt: Nach einer Aktion von Philipp Lienhart gegen RB-Torjäger Christopher Nkunku entschied er auf Elfmeter - eine höchst umstrittene Entscheidung. Freiburgs Trainer Christian Streich wütete an der Seitenlinie, doch die Entscheidung hatte auch nach dem Videobeweis Bestand: Forsberg verlud Flekken - Streich kassierte die Gelbe Karte. Die Gastgeber hatten dann Pech, mit einem Rückstand in die Pause zu gehen: Lucas Höler (45.) traf den Pfosten. Mit viel Elan starteten die Gastgeber in die zweite Hälfte. Einen Elfmeter gab es zu Unrecht nicht, als Höler von Mohamed Simakan in der n Seite des Strafraumes zu Fall gebracht wurde. Nach einer knappen Stunde bat der Stadionsprecher wegen eines Notfalleinsatzes um Ruhe. Doch führte der Ausgleich stattdessen zu Jubel im neuen Stadion: Vincenzo Grifos Flanke köpfte Jeong ein. Auch Höler hatte kurz vor Ende noch per Kopfball eine große Möglichkeit, scheiterte aber an Gulacsi. "Wir haben es uns selbst schwer gemacht. Wir wollten gewinnen, aber es war heute nicht gut genug", war RB-Torschütze Forsberg am Sportschau-Mikrophon unzufrieden. Die Freiburger Fans erhoben sich dagegen für das Team von ihren Sitzen, Musik wurde aufgrund des Notarzteinsatzes mit Reanimation jedoch nicht gespielt. Die Startaufstellungen: SC Freiburg: Flekken - Gulde, Lienhart, Schlotterbeck - Sildillia, Maximilian Eggestein (90.+3 Keitel), Höfler, Günter - Jeong, Höler, Grifo RB Leipzig: Gulacsi - Klostermann, Simakan, Orban, Gvardiol - Haidara, Kampl - Nkunku, Forsberg, Szoboszlai - Poulsen Schiedsrichter: Daniel Siebert #bundesliga
Aus der Quelle lesen