Schiffsunglück vor Lampedusa: Sieben Tote und neun Vermisste

4 monate vor


Ein Boot mit Migranten an Bord ist am frühen Mittwochmorgen vor der italienischen Insel Lampedusa gekentert. Dabei kamen mindestens sieben Menschen ums Leben und neun werden noch vermisst. Sechsundvierzig Überlebende wurden anschließend aus dem Wasser gerettet und in den Hafen der Insel gebracht. Nach der Rettung suchten Küstenwache und die italienische Strafverfolgungsbehörde Guardia di Finanza in der Nähe der kleinen Insel Lampione, westlich von Lampedusa, nach den neun Vermissten. Medienberichten zufolge startete das Boot in Tunesien und kenterte dann circa acht Kilometer vor der italienischen Insel. Mehr auf unserer Webseite: https://de.rt.com/ Folge uns auf Facebook: https://www.facebook.com/rtde Folge uns auf Twitter: https://twitter.com/de_rt_com Folge uns auf Instagram: https://www.instagram.com/de_rt_com Folge uns auf Telegram: https://t.me/rt_de RT DE steht für eine Berichterstattung abseits des Mainstreams. Wir zeigen und schreiben das, was sonst verschwiegen oder ausgelassen wird.
Aus der Quelle lesen