Schmadtke über WM-Boykott: "Dinge mal ergebnisoffen diskutieren"

6 monate vor
Wolfsburgs Geschäftsführer Jörg Schmadtke wünscht sich, dass im Zusammenhang mit der Kritik an Sport-Großereignissen auch über konkrete Konsequenzen diskutiert wird. Es gebe "viele fragwürdige Dinge, die in den letzten Jahren passiert sind - von der WM-Vergabe über eine EM in Pandemie-Zeiten auf dem
Aus der Quelle lesen