Schweden - Ukraine Achtelfinale Highlights | Euro 2020 | Sportschau

5 monate vor


Die Ukraine hat am späten Dienstagabend als letztes Team den Sprung ins Viertelfinale geschafft. Gegen Schweden gelang ein 2:1 (0:1, 1:1)-Sieg nach Verlängerung. Die Zuschauer in Glasgow hatten zwar kein besonders hochklassiges, dafür aber ein eminent spannendes Match gesehen. Im mit 12.000 Zuschauern nur spärlich besetzten riesigen Hampden Park von Glasgow übernahmen die Schweden von der ersten Minute an das Kommando über das Spielgeschehen. Was insofern bemerkenswert war, als die Skandinavier bis dato im Turnierverlauf mit durchschnittlich nur 35 Prozent Ballbesitz als eines der passivsten Teams überhaupt aufgefallen waren. Gegen die Ukraine mussten sie aber nun das Zepter in die Hand nehmen, denn die Osteuropäer verschanzten sich vom Anpfiff weg tief in der eigenen Hälfte. Einem Schweden schien das durchaus zu gefallen: Forsberg drehte gleich mal so richtig auf. Der 29-jährige Spielgestalter, der im Job-Alltag für RB Leipzig unterwegs ist, befreite sich bei quasi jedem Ballgewinn seines Teams aus seiner angestammten Position auf der n Außenbahn und inszenierte aus der Zentrale die schwedischen Aktionen. Forsberg dribbelte, passte, spielte Doppelpass und schoss aufs Tor. Schon in der 6. Minute scheiterte er nur knapp, als er nach Dejan Kulusevskis abgewehrtem Ball selbst aus 12 Metern an der vielbeinigen ukrainischen Abwehr scheiterte. Forsberg setzte dann Alexander Isak in der 19. Minute super in Szene, als der mit seinem Abschluss aus 15 Metern nur hauchdünn das ukrainische Tor verfehlte. Er belohnte sich dann aber doch noch vor dem Halbzeitpfiff, als er in der 43. Minute den Ball 17 Meter vor dem Tor perfekt mit rechts annahm, um in einer fließenden Bewegung mit einem satten - von einem ukarinischen Abwehrmann auch noch abgefälschten - Schuss ins Eck zu treffen. Es war dies allerdings bereits das Tor zum schwedischen 1:1-Ausgleich, weil die Ukrainer zuvor einen ihrer wenigen Angriffe zur Führung genutzt hatten. In der 27. Minute hatte Andrey Yarmolenko seinen lichten Moment, als er den Ball von der rechten Strafraumgrenze herrlich auf die andere Seite herüberhob, wo Oleksandr Zinchenko perfekt bereit stand. Der Star der Ukrainer, der mit seinem Klub Manchester City Begegnungen auf höchstem Niveau gewöhnt ist, traf den heranfliegenden Ball perfekt und schickte ihn mit einem wunderbaeren Volleyschuss zum zwischenzeitlichen 1:0 ins schwedische Tor. Nach dem Seitenwechsel setzte zunächst einmal Yarmolenko das nächste Ausrufezeichen. Enteilte in der 55. Minute auf der rechten Bahn seinem Bewacher Marcus Danielson und legte vor dem Tor perfekt quer für Mykola Shaparenko, der aus elf Metern aber nur den rechten Außenpfosten traf. Und was Yarmolenko kann, kann Forsberg schon lange. Das zeigte der 29-Jährige im Gegenzug, als er aus 16 Metern mit einem herrlichen Schlenzer das rechte Aluminium des ukrainischen Kastens zum Erzittern brachte. In der 69. Minute hätte Forsberg seine überragende Leistung um ein Haar gekrönt. Auf der n Seite angespielt, dribbelte er unwiderstehlich ins Zentrum und visierte mit einem tollen Schuss den rechten Winkel an - traf aber erneut nur krachend das Kreuzeck. Und als Schwedens junger Klusevski in der 89. Minute auch noch freistehend den Ball vertändelte, statt zielstrebig den Abschluss zu suchen, war klar: Es geht in die Verlängerung. Und dort war nicht etwa eine Torchance das nächste Thema, sondern die Rote Karte gegen Schwedens Danielson in der 99. Minute. Der fing mit gestrecktem Bein einen langen Pass der Ukrainer ab, rutschte dann aber in den entgegenkommenden Artem Besedin. Und Schiedsrichter Daniele Orsato entschied nach Hinweis des VAR und Ansicht des Monitors auf Platzverweis. Es war die letztlich entscheidende Szene des Spiels, denn in Unterzahl brach in letzter Sekunde dann doch noch das Bollwerk der Schweden. #schwedenukraine #euro2020 #schweden #ukraine #em2020 #forsberg #yarmolenko #glasgow #Achtelfinale #SWEUKR Hier findet ihr alle Highlights der EURO 2020: https://www.youtube.com/watch?v=S-2XUrKPSRg&list=PLPqdpObZSE_f4vPgfnNSEmEfKrBanTxvt Abonniert uns gerne hier: https://www.youtube.com/sportschau?su... Die Sportschau gibts jetzt auch bei TikTok: https://www.tiktok.com/@sportschau Wir freuen uns auf euer Abo bei Instagram: https://www.instagram.com/sportschau Liked uns auf Facebook: https://www.facebook.com/sportschau Folgt uns bei Twitter: https://twitter.com/sportschau Checkt unsere Website aus: https://www.sportschau.de
Aus der Quelle lesen