Schwesig kritisiert Baerbock wegen Ablehnung von Nord Stream 2

6 monate vor
Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) bei der Einweihung des Solarparks in Zietlitz am 2. Juli.

Die Grünen-Kanzlerkandidatin hält die Übereinkunft zwischen den USA und Deutschland für keine Lösung. Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin entgegnet, durch die Pipeline bleibe Energie bezahlbar.

Aus der Quelle lesen