"Sieht nicht spektakulär aus, dafür Wirkung spektakulär" – Merkel besucht BioNTech

2 monate vor


Am Donnerstag besuchte die Bundeskanzlerin Angela Merkel die Impfstoffproduktionsanlage in Marburg des Mainzer Unternehmens BioNTech. Die Anlage ist eine der größten Produktionsstätten für mRNA-Impfstoffe in Europa. "Wenn man die Produkte sieht, sehen sie nicht so spektakulär aus, aber die Wirkung ist spektakulär", sagte Merkel nach der Besichtigung der Anlage mit dem Chef des Bundeskanzleramtes Helge Braun. Die beiden wurden von Uğur Şahin, CEO von BioNTech, und dessen Ehefrau Özlem Türeci, Chief Medical Officer des Unternehmens, durch das Werk geführt. "Sie [Uğur Şahin, Özlem Türeci] haben durch Jahrzehnte-Lange Forschung jetzt einen der Wege gefunden, wie wir schnell einen Ausweg aus der Pandemie finden können, und dafür bedanke ich mich", fügte die Bundeskanzlerin hinzu. "Wir freuen uns, dass wir auf diese Art und Weise beitragen können dafür, dass Deutschland einen globalen Beitrag [zur Pandemiebewältigung] leisten kann", sagte Özlem Türeci. "Und wir sehen am Horizont die Möglichkeit, dass wir hier irgendwann mal wieder die Apotheke der Welt werden können", fügte sie am Ende hinzu. Mehr auf unserer Webseite: https://de.rt.com/ Folge uns auf Facebook: https://www.facebook.com/rtde Folge uns auf Twitter: https://twitter.com/de_rt_com Folge uns auf Instagram: https://www.instagram.com/de_rt_com Folge uns auf Telegram: https://t.me/rt_de RT DE steht für eine Berichterstattung abseits des Mainstreams. Wir zeigen und schreiben das, was sonst verschwiegen oder ausgelassen wird.
Aus der Quelle lesen