Sopranistin Edda Moser über Lebensfreude und Schweigen // 3nach9

6 monate vor


Ihre Aufnahme der Mozart-Arie der "Königin der Nacht" wurde auf eine goldene Schallplatte gepresst und kreist seit 1977 an Bord der Raumsonde "Voyager 2" durchs All. Mit ihrer Stimme hat die Sopranistin Edda Moser Opernaufführungen über viele Jahrzehnte zum Ereignis werden lassen. Bis heute strahlt die Künstlerin eine unglaubliche Lebensfreude aus. Warum Schweigen für ihre Karriere existenziell war, welche Verbindung sie einst zu Altkanzler Helmut Kohl pflegte und warum sie sich der Pflege und dem Erhalt der deutschen Sprache verpflichtet fühlt, berichtet Edda Moser bei 3nach9.
Aus der Quelle lesen