Sorge vor Eis und Schnee: Königsetappe des Giro d'Italia wird verkürzt

4 monate vor
Cortina d'Ampezzo (dpa) - Die Königsetappe des 104. Giro d'Italia ist wegen schlechten Wetters verkürzt worden. Wie die Organisatoren mitteilten, wurden der Passo Fedaia sowie mit dem 2239 Meter hohen Passo Pordoi der höchste Punkt der diesjährigen Rundfahrt kurzfristig gestrichen. Am Start der Etap
Aus der Quelle lesen