Spanien: Innenminister begrüßt afghanische Flüchtlinge auf dem Stützpunkt Torrejón

3 monate vor


Am Dienstag trafen in Spanien afghanische Flüchtlinge auf dem Luftwaffenstützpunkt Torrejón ein. Der spanische Innenminister Fernando Grande-Marlaska begrüßte die Neuankömmlinge und versicherte ihnen, dass sie so viele wie möglich in Schutz bringen werden und "alle, die in Gefahr sind", auszufliegen. "Wir können uns es zutrauen", fügte der Innenminister hinzu. Der spanische Innenminister äußerte sich ebenfalls zu den aktuellsten Statistiken der Evakuierungen. "Heute sind 290 afghanische Staatsbürger gelandet, die alle mit dem Personal oder den Familien des Personals, das in den spanischen Einrichtungen [in Afghanistan] gearbeitet hat, verbunden sind. Die Zahl der afghanischen Bürger, die über diesen Stützpunkt nach Spanien eingereist sind, beträgt 1.105", sagte Grande-Marlaska. Gemäß eines Abkommens mit den USA konnte Spanien bisher bis zu 4.000 Afghanen in zwei Militärstützpunkten aufnehmen. Mehr auf unserer Webseite: https://de.rt.com/ Folge uns auf Facebook: https://www.facebook.com/rtde Folge uns auf Twitter: https://twitter.com/de_rt_com Folge uns auf Instagram: https://www.instagram.com/de_rt_com Folge uns auf Telegram: https://t.me/rt_de RT DE steht für eine Berichterstattung abseits des Mainstreams. Wir zeigen und schreiben das, was sonst verschwiegen oder ausgelassen wird.
Aus der Quelle lesen