Statement BAERBOCK zu 60 Jahre Mauerbau: "Mauern können keine Probleme lösen"

3 monate vor


Grünen-Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock mit einem Statement zum 60. Jahrestag des Baus der Berliner Mauer. Die Erinnerung an die Berliner Mauer bleibt nach Worten von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier eine Herausforderung auch für die Zukunft. "Freiheit und Demokratie sind nie naturgegeben, und nie ein für alle Mal erreicht", sagte er am Freitag bei der zentralen Gedenkveranstaltung am 60. Jahrestag des Mauerbaus in Berlin. "Freiheit und Demokratie müssen erkämpft, dann aber auch geschützt, verteidigt und erhalten werden." Sie brauchten "entschiedenes Engagement und Leidenschaft". Dies fange mit der Beteiligung an demokratischen Wahlen an, mahnte Steinmeier mit Blick auf die Bundestagswahl am 26. September. Der Beginn des Mauerbaus am 13. August 1961 sei ein "Schicksalstag für uns Deutsche und für die Welt" gewesen. Er habe Träume und Hoffnungen zerstört, Kinder von Eltern und Enkel von Großeltern getrennt sowie schmerzlich und leidvoll in das Leben ungezählter einzelner Menschen eingegriffen. "Mit der Berliner Mauer wurde die Teilung der Welt des Kalten Krieges buchstäblich zementiert", sagte der Bundespräsident. 28 Jahre lang trennte die Mauer Berlin in Ost und West. "Wenn wir am 9. November den Fall der Mauer feiern, den Frühling mitten im kalten Herbst, dann müssen wir auch des 13. August gedenken, des Beginns einer Eiszeit mitten im Sommer", betonte Steinmeier. Viele Fluchtversuche in die Freiheit endeten tödlich. "Wenn wir heute an den Mauerbau erinnern, dann erinnern wir uns auch an die Toten und Verletzten und an die Verhafteten - an alle, die ihr Leben aufs Spiel gesetzt haben um der Freiheit willen." Der Bau der Mauer sei "Zeugnis eines hoffnungslosen Scheiterns" gewesen, sagte Steinmeier. "Die Mauer war das unübersehbare Zeichen eines Unrechtsstaates, der in den Augen seiner eigenen Bürgerinnen und Bürger weder souverän noch legitim war." Im Grunde sei er der Anfang vom Ende gewesen - das allerdings noch allzu lange auf sich habe warten lassen. "In diesen achtundzwanzig Jahren hat die Mauer unendlich viel Leid über die Menschen gebracht." #Mauerbau #Baerbock #Berlin Der WELT Nachrichten-Livestream http://bit.ly/2fwuMPg Abonniere den WELT YouTube Channel http://bit.ly/WeltVideoTVabo Die Top-Nachrichten auf WELT.de http://bit.ly/2rQQD9Q Unsere Reportagen & Dokumentationen http://bit.ly/WELTdokus Die Mediathek auf WELT.de http://bit.ly/2Iydxv8 WELT Nachrichtensender auf Instagram https://bit.ly/IGWELTTV WELT auf Instagram http://bit.ly/2X1M7Hk In eigener Sache: Wegen des hohen Aufkommens unsachlicher und beleidigender Beiträge können wir zurzeit keine Kommentare mehr zulassen. Danke für Eurer Verständnis - das WELT-Team Video 2021 erstellt
Aus der Quelle lesen