Steuerminderung durch Schenkung ist nicht missbräuchlich

3 monate vor

Bei einer Schenkung an die Kinder muss sich einen späteren Veräußerungsgewinn einer Immobilie nicht anrechnen lassen.

Wer ein Hausgrundstück vor dem Verkauf zunächst den Kindern schenkt, kann legal steuern Sparen. Ein solches Vorgehen ist nicht missbräuchlich, hat der Bundesfinanzhof in München in einem am Donnerstag veröffentlichten Urteil entschieden.

Aus der Quelle lesen