TARIFSTREIT MIT DEUTSCHER BAHN: So selbstbewusst gibt sich GDL-Chef Weselsky | WELT Interview

5 monate vor


Die Bahn kann einen Streik aus Sicht der Lokführergewerkschaft GDL während der bis Anfang August laufenden Urabstimmung noch abwenden. Dazu sei ein verbessertes Angebot notwendig, sagte der GDL-Vorsitzende Claus Weselsky am Donnerstag in Berlin. Statt zu kurzfristigen Warnstreiks im Tarifkonflikt hatte sich Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) dazu entschlossen, erst eine Urabstimmung über reguläre Streiks abzuhalten. Weselsky begründete das mit Rechtssicherheit. «Es ist eine lange Zeit zum Nachdenken für die Teppichetage im Bahntower und auch für den Eigentümer», sagte Weselsky. Das Bundesunternehmen habe auf Geheiß des Bundes den Verkehr während der Corona-Pandemie durchgehend aufrecht zu erhalten. «Wer die Musik bestellt, wird sie auch bezahlen müssen.» #deutschebahn #gdl #weselsky Der WELT Nachrichten-Livestream http://bit.ly/2fwuMPg Abonniere den WELT YouTube Channel http://bit.ly/WeltVideoTVabo Die Top-Nachrichten auf WELT.de http://bit.ly/2rQQD9Q Unsere Reportagen & Dokumentationen http://bit.ly/WELTdokus Die Mediathek auf WELT.de http://bit.ly/2Iydxv8 WELT Nachrichtensender auf Instagram https://bit.ly/IGWELTTV WELT auf Instagram http://bit.ly/2X1M7Hk In eigener Sache: Wegen des hohen Aufkommens unsachlicher und beleidigender Beiträge können wir zurzeit keine Kommentare mehr zulassen. Danke für Eurer Verständnis - das WELT-Team Video 2021 erstellt
Aus der Quelle lesen