Micaela Schäfer hat sich die Brustwarzen tätowiert

latest news headlines 3 tage vor
Flipboard
Reality-TV-Star Micaela Schäfer hat sich an einer eher ungewöhnlichen Stelle tätowieren lassen. Die Erklärung für das Brustwarzen-Bild ist heldenhaft.Auffallen um jeden Preis: Seit ihrer Teilnahme an der ersten Staffel der Castingshow "Germany's Next Topmodel" 2006 ist Micaela Schäfer ein Dauergast im Trash-TV. "Big Brother", "Das Aschenputtelexperiment", "Reality Queens auf Safari" und natürlich "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus" zählen zur Vita der einstigen Modelanwärterin. Zudem arbeitet die Ex-Dschungelcamperin als DJ und Erotikmodel. Fans werden nun Augen machen: Die 38-Jährige hat sich dicke Kussmünder um ihre Brustwarzen tätowieren lassen.Vier Stunden lag das frühere "Meeeedchen" von Heidi Klum beim Tätowierer auf der Bank und ließ sich die Nippel verzieren, wie Micaela der "Bild"-Zeitung berichtet. Das Ergebnis: Auf jeder Brust dicke rote Lippen. Und die sind lediglich ein sogenanntes Cover-Up, also das Überstechen eines vorhandenen Motivs. Denn das Model hatte vorher Herz-Tattoos um die Brustwarzen. Micaela: "Jetzt wollte ich endlich mal etwas Neues!""Wer schön sein will, muss leiden"Die Muse hat sie geküsst, als sie in Comic-Hefte der Sechzigerjahre blickte. "Dort habe ich eine Heldin mit sprechenden Brüsten entdeckt. Diese hatte Kussmünder um ihre Nippel. Da ich mich auch als Superhelden fühle, passt das perfekt." Schmerzhaft war das Stechen an dieser empfindsamen Körperstelle dennoch. "Das hat wirklich wehgetan", so die ehemalige Topmodel-Kandidatin. "Aber wer schön sein will, muss leiden."In ihrer Instagram-Story teilt sie ebenfalls ein zensiertes Oben-Ohne-Bild. "Spieglein, Spieglein an der Wand, wer hat die krassesten Nippel im ganzen Land?", schreibt sie zu dem Foto.
Aus der Quelle lesen