Trotz Dauereinsatz der Katastrophenschützer: Lage in Jakutien weiterhin "außerordentlich schwierig"

2 monate vor


In der russischen Republik Jakutien geht der Kampf gegen die zahlreichen Waldbrände weiter. Der Katastrophenschutzbehörde zufolge sind 123 von insgesamt 155 Bränden lokalisiert. Allein gestern konnten elf Brände auf einer Fläche von über 50.000 Hektar gelöscht werden. Neun weitere Brände auf knapp 40.000 Hektar wurden unter Kontrolle gebracht. Im Einsatz waren 3.575 Katastrophenschützer mit schwerem Gerät, darunter Flugzeuge und Hubschrauber. Trotz der Erfolge ist die Lage weiterhin kritisch. In der gesamten Region herrscht Notstand. Mehr auf unserer Webseite: https://de.rt.com/ Folge uns auf Facebook: https://www.facebook.com/rtde Folge uns auf Twitter: https://twitter.com/de_rt_com Folge uns auf Instagram: https://www.instagram.com/de_rt_com Folge uns auf Telegram: https://t.me/rt_de RT DE steht für eine Berichterstattung abseits des Mainstreams. Wir zeigen und schreiben das, was sonst verschwiegen oder ausgelassen wird.
Aus der Quelle lesen