UNGLÜCK bei Ultramarathon in CHINA: 21 Menschen sterben nach Unwetter

4 monate vor


Bei einem Unwetter während eines Berg-Ultramarathons in China sind 21 Teilnehmer ums Leben gekommen. Wie staatliche Medien am Sonntag berichteten, wurde der Lauf in großer Höhe von Hagel, gefrorenem Regen und Stürmen heimgesucht. Nach einem nächtlichen Rettungseinsatz bei frostigen Temperaturen seien 151 der 172 Läufer in Sicherheit, teilten Rettungskräfte mit. 21 Teilnehmer seien durch körperliche Beschwerden und einen plötzlichen Temperaturabfall ums Leben gekommen, berichtete die Agentur Xinhua. Der 100-Kilometer-Lauf war am Samstag im Nordwesten Chinas abgehalten worden. Die Teilnehmer liefen in Höhen, die 2000 bis 3000 Meter erreichten, auf einem engen Bergpfad. #China #Ultramarathon #Unwetter Der WELT Nachrichten-Livestream http://bit.ly/2fwuMPg Abonniere den WELT YouTube Channel http://bit.ly/WeltVideoTVabo Die Top-Nachrichten auf WELT.de http://bit.ly/2rQQD9Q Unsere Reportagen & Dokumentationen http://bit.ly/WELTdokus Die Mediathek auf WELT.de http://bit.ly/2Iydxv8 WELT Nachrichtensender auf Instagram https://bit.ly/IGWELTTV WELT auf Instagram http://bit.ly/2X1M7Hk In eigener Sache: Wegen des hohen Aufkommens unsachlicher und beleidigender Beiträge können wir zurzeit keine Kommentare mehr zulassen. Danke für Eurer Verständnis - das WELT-Team Video 2021 erstellt
Aus der Quelle lesen