Unwetter in Niederlande und Belgien: So geht es unseren Nachbarstaaten | WDR Aktuelle Stunde

6 monate vor


Nicht nur in NRW hat das Unwetter gewütet, auch Belgien und die Niederlande sind betroffen. Belgiens Regierungschef Alexander De Croo bezeichnete das Hochwasser als „die vermutlich katastrophalsten Überschwemmungen, die unser Land je gesehen hat“. Er rief einen nationalen Trauertag für den 20. Juli aus. Auch in den Niederlanden sind die Bilder erschreckend. Die Hansestadt Roermond liegt beispielsweise nahezu komplett unter Wasser. EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen besuchte am Samstag (17.07.21) die betroffenen Gebiete und machte sich ein Bild von der Lage vor Ort. _____________________________________________ ► IMMER INFORMIERT BLEIBEN: Die WDR aktuell App bietet euch den ganzen Tag über wichtige Infos für NRW. Hier geht's zum Download: https://www1.wdr.de/nachrichten/wdr-aktuell-app-stores-100.html?wt_mc=youtube.wdr_aktuell.infobox.link.nr Unser Morgen-Podcast 0630 sortiert euch montags bis freitags ab halb sieben die wichtigsten Themen des Tages: https://www.wdr.de/0630?wt_mc=youtube.wdr_aktuell.info.nr Der Facebook-Messenger von WDR aktuell: https://m.me/wdraktuell?ref=youtube Wir im Netz: https://www.wdraktuell.de Twitter: https://twitter.com/WDRaktuell Facebook: https://www.facebook.com/wdraktuell/ Impressum: http://wdr.de/k/Impressum _____________________________________________ Im Kanal #WDRaktuell findet Ihr täglich neue #Nachrichten und Hintergrund-Berichte - vor allem zu politischen und gesellschaftspolitischen Themen. Unsere Videos stammen meist aus den TV-Sendungen WDR aktuell, Aktuelle Stunde und WDR extra. Der Beitrag wurde am 17.07.2021 ausgestrahlt und gibt den Nachrichtenstand zu diesem Zeitpunkt wieder. Das Video wurde seitdem nicht aktualisiert.
Aus der Quelle lesen