USA: "Gegen den Extremismus" – Weiße Haus verurteilt israelisch-palästinensische Angriffe

1 monat vor


Die Pressesprecherin des Weißen Hauses, Jen Psaki, kommentierte die jüngsten Entwicklungen im Nahen Osten inmitten einer Eskalation zwischen der israelischen Polizei und Palästinensern in Ostjerusalem sowie einem Schusswechsel zwischen Israel und Militanten im Gazastreifen, Washington, D.C., am Dienstag. "Wir verurteilen die anhaltenden Raketenangriffe der Hamas und anderer Terrorgruppen auch gegen Jerusalem. Wir stehen auch gegen den Extremismus der beiden Gemeinschaften Gewalt angetan hat", sagte sie. Psaki fügte dann hinzu, dass "US-Beamte in den letzten Wochen offen mit israelischen Beamten darüber gesprochen haben, wie der Räumung palästinensischer Familien, die seit Jahren manchmal Jahrzehnten in ihren Häusern leben und der Abriss dieser Häuser gegen unsere gemeinsamen Interessen und das Erreichen einer Lösung des Konflikts arbeiten." In den letzten Tagen brach bei Protesten in Ost-Jerusalem wegen möglicher Zwangsräumungen von palästinensischen Familien aus dem Viertel Scheich Dscharrah Gewalt aus. Zusammenstöße, die auf dem al-Aqsa-Gelände begannen, eskalierten in einem Raketenbeschuss zwischen militanten Palästinensern und Israel. Mehr auf unserer Webseite: https://de.rt.com/ Folge uns auf Facebook: https://www.facebook.com/rtde Folge uns auf Twitter: https://twitter.com/de_rt_com Folge uns auf Instagram: https://www.instagram.com/de_rt_com Folge uns auf Telegram: https://t.me/rt_de RT DE steht für eine Berichterstattung abseits des Mainstreams. Wir zeigen und schreiben das, was sonst verschwiegen oder ausgelassen wird.
Aus der Quelle lesen