USA: "Impfungen sind erforderlich" – Campustour der NYU

3 monate vor


Das bald beginnende Wintersemester setzt die amerikanischen Hochschulen unter Druck, zu entscheiden, wie sie ihre Studenten und Mitarbeiter gegen das Coronavirus schützen sollen. An der New York University (NYU) fanden am Montag zum ersten Mal seit 16 Monaten wieder persönliche Campus-Besichtigungen statt. Normalerweise dominieren Fragen zum Essen, dem Studentenwohnheim und zur Zulassung, aber in diesem Jahr müssen die studentischen Begleiter auch auf Fragen zur Impfstoffverordnung vorbereitet sein. "Die Universität verlangt von allen Studenten, dass sie geimpft sein müssen. Und wenn sie nicht geimpft sind, wenn sie hier ankommen, bietet die NYU Impfungen für diese Studenten an", sagte Jonathan Williams, stellvertretender Vizepräsident für Zulassung an der NYU. Die NYU ist eine von Hunderten Hochschulen im ganzen Land, die ihren Studenten in den letzten Monaten mitgeteilt hat, dass sie vor Beginn des Unterrichts vollständig gegen COVID-19 geimpft sein müssen. Viele weitere Hochschulen haben jedoch mit der Einführung von Impfvorschriften gewartet. In vielen republikanisch geführten Bundesstaaten haben die Regierungen solche Anforderungen verboten, oder die Schulleiter stehen unter politischem Druck, ihre Corona-Maßnahmen einzuschränken. Für einige Schüler und Eltern könnten diese Zulassungsvoraussetzungen ein entscheidender Faktor für die Impfung sein. Mehr auf unserer Webseite: https://de.rt.com/ Folge uns auf Facebook: https://www.facebook.com/rtde Folge uns auf Twitter: https://twitter.com/de_rt_com Folge uns auf Instagram: https://www.instagram.com/de_rt_com Folge uns auf Telegram: https://t.me/rt_de RT DE steht für eine Berichterstattung abseits des Mainstreams. Wir zeigen und schreiben das, was sonst verschwiegen oder ausgelassen wird.
Aus der Quelle lesen