USA: Späterer Präsident Richard Nixon war in Moskau gefährlicher Strahlung ausgesetzt

latest news headlines 1 woche vor
Flipboard
Mitten im Kalten Krieg reiste der damalige US-Vizepräsident Richard Nixon 1959 nach Moskau. Was er nicht wusste: Er wurde dabei nicht nur abgehört, sondern auch bestrahlt. Schlimmeres hat wohl ein Bluff seiner Leibwächter verhindert.
Aus der Quelle lesen