UTÖYA-MASSAKER: Zehn Jahre nach dem Massaker gedenkt Norwegen an die Opfer von Anders Breivik

6 monate vor


UTÖYA-MASSAKER: Zehn Jahre nach dem Massaker gedenkt Norwegen an die Opfer von Anders Breivik Zehn Jahre nach den von dem Rechtsextremisten Anders Breivik verübten Massakern gedenkt Norwegen heute der Opfer. Die Ministerpräsidentin Solberg erklärte: "Bildung ist der einzige Impfstoff gegen Extremismus!" Solberg warnte am Abend im Fernsehen, dass die Bedrohung noch immer nicht vorbei sei. Der Mörder Anders Breivik hatte zunächst im Regierungsviertel von Oslo acht Menschen mit einer Bombe getötet. Danach setzte er auf die Insel Utöya über und erschoss dort 69 weitere Menschen, vor allem Jugendliche, die an einem Sommercamp der sozialdemokratischen Arbeiterpartei teilnahmen. Breivik wurde verurteilt zu 21 Jahren Haft mit anschließender Sicherheitsverwahrung. #massaker #norwegen #breivik Der WELT Nachrichten-Livestream http://bit.ly/2fwuMPg Abonniere den WELT YouTube Channel http://bit.ly/WeltVideoTVabo Die Top-Nachrichten auf WELT.de http://bit.ly/2rQQD9Q Unsere Reportagen & Dokumentationen http://bit.ly/WELTdokus Die Mediathek auf WELT.de http://bit.ly/2Iydxv8 WELT Nachrichtensender auf Instagram https://bit.ly/IGWELTTV WELT auf Instagram http://bit.ly/2X1M7Hk In eigener Sache: Wegen des hohen Aufkommens unsachlicher und beleidigender Beiträge können wir zurzeit keine Kommentare mehr zulassen. Danke für Eurer Verständnis - das WELT-Team Video 2021 erstellt
Aus der Quelle lesen