"Vergessen Sie nicht, Kinder zu zeugen": Laschet trifft auf amüsierten Musk in Berlin

3 monate vor


Tesla-Chef Elon Musk besuchte am Freitag gemeinsam mit CDU-Kanzlerkandidat Armin Laschet das im Bau befindliche neue Werk seines Unternehmens in Berlin. Bei einem gemeinsamen Briefing vor der Gigafactory bezeichnete Laschet das Projekt des Elektroautoherstellers als "die Zukunft" und dankte Musk für diese Investition in Deutschland. Im Gegenzug lobte Musk die deutsche Regierung für ihre Unterstützung bei der Genehmigung der Anlage und fügte hinzu, er hoffe, dass die ersten Autos im Oktober aus dem Werk rollen können. Auf die Frage von Reportern, ob Laschet der nächste Bundeskanzler sein werde, antwortete Musk, er sei ein "toller Typ". "Ich meine, wir haben uns gerade erst kennengelernt, aber er scheint großartig zu sein", fügte jedoch hinzu, dass es den deutschen Wählern obliegen würde, zu entscheiden, wer nach der Bundestagswahl im nächsten Monat Kanzler wird. Als ein Reporter Musk fragte, ob er Vorschläge habe, um Laschets Wahlkampf "Energie zu verleihen", musste der Tesla-Chef lachen. Er beendete das Gespräch mit "vergessen Sie nicht, Kinder zu zeugen. Das ist wichtig." Scheinbar eine ganz normale Lappalie während einer Wahlkampftour an einem Freitag, den 13. Laschet hat bereits Angela Merkel als CDU-Vorsitzende abgelöst und strebt die Nachfolge als Bundeskanzler an. Jedoch ist er in den Umfragen stark zurückgefallen, seitdem er gefilmt wurde, wie er lächelte und scherzte, während Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier über die tödlichen Überschwemmungen in Deutschland sprach. Mehr auf unserer Webseite: https://de.rt.com/ Folge uns auf Facebook: https://www.facebook.com/rtde Folge uns auf Twitter: https://twitter.com/de_rt_com Folge uns auf Instagram: https://www.instagram.com/de_rt_com Folge uns auf Telegram: https://t.me/rt_de RT DE steht für eine Berichterstattung abseits des Mainstreams. Wir zeigen und schreiben das, was sonst verschwiegen oder ausgelassen wird.
Aus der Quelle lesen