Wahl in Schottland: Kommt ein zweites Unabhängigkeitsreferendum?

2 monate vor


Es sind die ersten Abstimmungen seit Beginn der Corona-Pandemie und dem vollständigen Brexit-Vollzug: Neben Schottland wird auch in Wales ein neues Regionalparlament gewählt. Im Zuge der Regionalwahlen dürfen die Bürger in London und vielen anderen Städten und Kreisen Englands neue Bürgermeister sowie Bezirks- und Gemeinderäte bestimmen. Mit ersten Ergebnissen wird erst ab Freitag gerechnet. In vielen Regionen werden die Sieger sogar erst am Wochenende feststehen, weil wegen der Corona-Pandemie vielerorts strenge Auflagen für das Auszählen der Stimmen verhängt wurden. Die größte Aufmerksamkeit erregt die Abstimmung in Schottland, könnte sie doch weitreichende Folgen für das Vereinigte Königreich zeitigen. Die Schottische Nationalpartei (SNP) von Regierungschefin Nicola Sturgeon hofft dabei auf eine absolute Mehrheit. Die Partei, die derzeit mit Duldung der schottischen Grünen regiert, fordert ein zweites Unabhängigkeitsreferendum für den britischen Landesteil - dazu braucht sie allerdings die Zustimmung aus London. Premierminister Boris Johnson lehnt das aber strikt ab. DW Deutsch Abonnieren: http://www.youtube.com/user/deutschewelle?sub_confirmation=1 Mehr Nachrichten unter: https://www.dw.com/de/ DW in den Sozialen Medien: ►Facebook: https://www.facebook.com/deutschewellenews/ ►Twitter: https://twitter.com/dwnews ►Instagram: https://www.instagram.com/dwnews/ #Wahlen #Schottland #BREXIT
Aus der Quelle lesen