Wahlkampf in Kenia: Frauen auf dem Vormarsch in der Politik | auslandsjournal

latest news headlines 1 woche vor
Flipboard


Seit fast 60 Jahren ist Kenia ein unabhängiger Staat. Zum ersten Mal in der Geschichte des Landes kandidiert eine Frau für das Amt der Vizepräsidentin. Martha Karua hat Erfahrung auf dem politischen Parkett. Die 64-jährige ist Juristin mit Schwerpunkt auf Frauenrechten und war bereits Justizministerin des Landes. Sie gehört zur größten Volksgruppe, den Kikuyu und könnte ihrem Präsidentschaftskandidaten Raila Odinga den entscheidenden Vorteil verschaffen. Dieser kandidiert in diesem Jahr bereits zum fünften Mal um das höchste Amt im Staat. Die Kenianerinnen Josephine Kulea und Charity Kathambi kandidieren um einen Sitz im kenianischen Parlament. Sie wollen die Frauenrechte im Land vorantreiben und Frauen eine Stimme verschaffen. Derzeit sind gut 20 Prozent aller Abgeordneten weiblich, dabei müsste es nach Kenias Verfassung mindestens ein Drittel sein. So viele Frauen wie nie bewerben sich in Kenias Wahlkampf um einen Posten. Und sie sind bereit hart dafür zu kämpfen, damit sich für die Frauen im Land etwas ändert. Wenn die 64-jährige Martha Karua als Vizepräsidentin gewählt wird, will sie sich für Gleichberechtigung einsetzen. ----- Hier auf ZDFheute Nachrichten erfahrt ihr, was auf der Welt passiert und was uns alle etwas angeht: Wir sorgen für Durchblick in der Nachrichtenwelt, erklären die Hintergründe und gehen auf gesellschaftliche Debatten ein. Diskutiert in Livestreams mit uns und bildet euch eure eigene Meinung mit den Fakten, die wir euch präsentieren. Abonniert unseren Kanal, um nichts mehr zu verpassen. Immer auf dem aktuellen Stand seid ihr auf https://www.zdf.de/nachrichten #Kenia #Wahlen #auslandsjournal
Aus der Quelle lesen