Was kann das neue Klimaschutzgesetz? Fragen an Carla Reemtsma von Fridays for Future

2 monate vor


Was halten Klimaschützer:innen von den Nachbesserungen am Klimaschutzgesetz? Fragen dazu an Carla Reemtsma von der Organisation „Fridays for Future“ im Gespräch mit unserer Korrespondentin Julie Kurz. Morgen soll das Bundeskabinett sich mit der Neuauflage befassen. Das Bundesverfassungsgericht hatte die Regierung verpflichtet, die Ziele zum Ausstoß von Treibhausgasemissionen für die Zeit nach 2030 näher zu regeln. Die Bundesregierung plant, dass Deutschland bis 2045 nur noch so viele Treibhausgase ausstoßen soll, wie wieder gebunden werden können. Bereits im Jahr 2040 soll es im Vergleich zum Jahr 1990 88 Prozent weniger Treibhausgasausstoß geben. Für das Jahr 2030 wird ein Reduktionsziel von mindestens 65 Prozent festgeschrieben. Auch für die einzelnen Wirtschaftsbereiche wie Verkehr, Industrie oder Energiewirtschaft sieht der Entwurf schärfere Emissionsobergrenzen ab 2023 vor. https://www.tagesschau.de/inland/bundestagswahl-umweltverbaende-101.html
Aus der Quelle lesen