Wegen rechtsextremer Chatgruppen: Spezialeinsatzkommando Frankfurt wird aufgelöst

4 monate vor


"Es kann dort nichts bleiben, wie es bislang war." So brachte der hessische Innenminister Beuth heute die Situation beim Spezialeinsatzkommando der Frankfurter Polizei auf den Punkt - und löste die Einheit wegen der Affäre um rechtsextreme Chats kurzerhand auf. Ermittelt wird inzwischen gegen 19 Beamte im aktiven Dienst und einen früheren SEK-Polizisten. Die meisten von ihnen sollen Beiträge mit volksverhetzenden Inhalten geteilt haben. Mehr Informationen: https://www.hessenschau.de/politik/polizeiskandal-innenminister-beuth-loest-sek-frankfurt-auf,beuth-sek-chatgruppen-100.html
Aus der Quelle lesen