Welche Chance hat der Protest in Iran? | ZDFheute live

latest news headlines 1 woche vor
Flipboard


Zehn Tage nach dem Tod der 22-jährigen Mahsa Amini in Iran droht die Armee, hart gegen den wachsenden Protest in vielen Städten des Landes durchzugreifen. Amini war in Teheran von der Sittenpolizei festgenommen worden, weil sie ihr Kopftuch nicht entsprechend der strikten Vorschriften trug. Offiziellen Angaben zufolge erlitt sie einen Herzanfall – Menschenrechtsorganisationen bezweifeln das. Sie gehen von einem tödlichen Schlag auf den Kopf aus. Seitdem Aminis Tod bekannt wurde entlädt sich die Wut vieler Iraner gegen die Sittenpolizei, aber auch der Unmut über die schlechte Wirtschaftslage, Korruption und das Mullah-Regime selbst. Die streng religiöse Führung des Landes reagiert mit Gewalt: Laut der Organisation „Iran Human Rights“ wurden bis Donnerstag 31 Zivilisten durch Sicherheitskräfte getötet. Wird der Protest auf der Straße mit Gewalt erstickt oder gibt es doch Hoffnung auf Veränderung im Land? ZDF-Korrespondent Jörg Brase hat die Proteste in Iran miterlebt und berichtet bei ZDFheute live aus Istanbul. Die Nahost-Expertin Azadeh Zamirirad von der Stiftung Wissenschaft und Politik erklärt, warum sich die Wut vieler Iraner am Tod von Mahsa Amini entzündet und welche Chance der Protest hat. Seid live dabei und diskutiert mit im Chat. ----- Hier auf ZDFheute Nachrichten erfahrt ihr, was auf der Welt passiert und was uns alle etwas angeht: Wir sorgen für Durchblick in der Nachrichtenwelt, erklären die Hintergründe und gehen auf gesellschaftliche Debatten ein. Diskutiert in Livestreams mit uns und bildet euch eure eigene Meinung mit den Fakten, die wir euch präsentieren. Abonniert unseren Kanal, um nichts mehr zu verpassen. Immer auf dem aktuellen Stand seid ihr auf http://www.ZDFheute.de/.
Aus der Quelle lesen