Westdeutschland: Dammbruch zwingt Anwohner zur Evakuierung

6 monate vor


Am Freitag brach in der Stadt Ophoven, im Kreis Heinsberg nahe der deutsch-niederländischen Grenze ein Damm. Rettungskräfte waren am Samstag vor Ort, um die Schäden zu beseitigen. Der Damm gab Berichten zufolge aufgrund starker Regenfälle in den Tagen zuvor nach. 700 Einwohner der Stadt Ophoven wurden nach dem Bruch am Freitagabend evakuiert. Die Zahl der Unwettertoten beläuft sich in NRW und Rheinland-Pfalz am Samstag auf mindestens 156 Personen. Allein im rheinland-pfälzischen Kreis Ahrweiler sollen laut Polizei mindestens 110 Menschen ums Leben gekommen sein. Die Zahl der Vermissten beträgt über 1.000 Personen. Auch Belgien, die Niederlande und Luxemburg wurden von Überschwemmungen heimgesucht. Mehr auf unserer Webseite: https://de.rt.com/ Folge uns auf Facebook: https://www.facebook.com/rtde Folge uns auf Twitter: https://twitter.com/de_rt_com Folge uns auf Instagram: https://www.instagram.com/de_rt_com Folge uns auf Telegram: https://t.me/rt_de RT DE steht für eine Berichterstattung abseits des Mainstreams. Wir zeigen und schreiben das, was sonst verschwiegen oder ausgelassen wird.
Aus der Quelle lesen