Widerspruch zwecklos? So undurchsichtig sind die WhatsApp-AGB

4 monate vor
Seit dem 15. Mai gelten bei WhatsApp neue Nutzungsbedingungen. Doch schon länger können Nutzer der Datenverarbeitung widersprechen. Allerdings macht der Messenger ihnen das nicht gerade einfach. Wer WhatsApp nutzt, muss damit rechnen, dass das Unternehmen seine Daten sammelt, verarbeitet und eventue
Aus der Quelle lesen