Darts-WM: "Michael Smith war eine Nummer zu groß" für Gabriel Clemens

latest news headlines 3 wochen vor
Flipboard
Im Halbfinale war für den deutschen Darts-Star Gabriel Clemens Schluss. Michael Smith war zu stark. Das kommentiert auch die internationale Presse.Er stand als erster Deutscher im Halbfinale einer Darts-WM: Dort musste sich Gabriel Clemens jedoch Favorit Michael Smith geschlagen geben. Der "Bully Boy" besiegte den "German Giant" 6:2. Smith trifft am Dienstag im Finale (ab 21 Uhr im t-online-Liveticker) nun auf Michael van Gerwen. Für Clemens ist die Reise nun beendet. Die internationale Presse kommentierte das Match zwischen ihm und Smith – und blickt bereits auf das WM-Endspiel.EnglandThe Sun: "Smith hat den 'deutschen Giganten' Gabriel Clemens besiegt und damit seinen Rekord aufrechterhalten, noch nie ein Halbfinale im Ally Pally verloren zu haben. Der Engländer hofft, dass er zum dritten Mal Glück hat, nachdem er zweimal auf der größten Bühne verloren hat."Sky Sports: "Smith hat sich den Platz im Finale mit einem brillanten Sieg über 'The German Giant' Clemens gesichert."Daily Star: "Michael Smith wehrte eine weitere temperamentvolle Leistung des deutschen Helden Gabriel Clemens ab."NiederlandeDe Telegraaf: "Smith beendet Clemens' Darts-Märchen. Clemens hielt punktemäßig gut mit, musste sich aber in entscheidenden Finishs dem Engländer geschlagen geben."SchweizBlick: "WM-Märchen von Clemens endet im Halbfinale. Der fabelhafte Lauf ist vorbei. Der deutsche Darts-Profi scheitert an der WM im Halbfinale an Michael Smith und verliert 2:6. Michael van Gerwen rauscht derweil mit einer sensationellen Leistung ins Endspiel."ÖsterreichKronen Zeitung: "Der Erfolgslauf von Gabriel Clemens bei der Darts-WM in London wurde am Montagabend gestoppt. Favorit Michael Smith war im Halbfinale eine Nummer zu groß. Bis zum 2:2 konnte der deutsche Überraschungsmann mithalten, dann zeigte der englische Vorjahresfinalist jedoch seine ganze Klasse und siegte am Ende mit 6:2."DeutschlandSüddeutsche Zeitung: "Die Superlative schienen für Gabriel Clemens langsam auszugehen. Zuletzt war nach seinen famosen Siegen bei der Darts-WM 2023 in Wortspielen mit seinem Spitznamen 'Gaga' von 'Giga-Gaga' oder einer 'Gaga-Gala' die Rede. Die Formulierungen ließen kaum Spielraum für einen weiteren Triumph des Saarländers – der im Duell mit Vorjahresfinalist Michael Smith am Montagabend dann auch ausblieb. Clemens verlor klar mit 2:6 nach Sätzen."Bild: "Einen Tag nach seinem sensationellen Viertelfinal-Sieg über den Weltranglistenersten Gerwyn Price (37) ist dieses Mal die Nummer vier der Welt nicht zu schlagen. Kopf hoch Gaga! Das war trotzdem großartig!"Tagesspiegel: "Clemens zeigte im größten Spiel seiner Laufbahn erneut eine ordentliche Performance, doch das war gegen die auf höchstem Niveau agierende Scoring-Maschine Smith nicht genug."Kicker: "Gabriel Clemens und Michael Smith lieferten im Halbfinale der Darts-WM ein grandioses Spiel ab, in dem sich am Ende aber der favorisierte Engländer durchsetzte. Smith hatte mit dem 'German Giant' aber mehr Mühe als ihm lieb war."
Aus der Quelle lesen