Wie Versicherungsmakler Mehmet Göker einer Haftstrafe entgeht | 2015 | WDR Doku

5 monate vor


„Wollen wir Geld machen oder wollen wir Geld machen?!“ schreit Mehmet Göker (36) auf dem Balkon eines flachen Bürogebäudes heiser in sein Handy. Unten schnüffeln streunende Hunde durch den heißen Staub. Ein paar Meter weiter, in einem ehemaligen Steinbruch, werden zum Opferfest Hammel geschlachtet. Derweil tut Mehmet Göker 2015 unter südlicher Sonne an der türkischen Ägäisküste das, was er am besten kann: Über deutsche Makler verkauft er private Krankenversicherungen von deutschen Versicherungskonzernen. Obwohl er ihnen Millionen schuldet. Und obwohl er seit September 2012 mit internationalem Haftbefehl gesucht wird. Göker macht weiter - er ist ein beständiger Mann. Gökers MEG-AG in Kassel war einmal der zweitgrößte Vermittler privater Krankenversicherungen in Deutschland und hatte rund 1.000 Mitarbeiter. Die Versicherungskonzerne wie AXA und Alte Leipziger/Hallesche zahlten gewaltige Provisionen. Bis zu 8.000 € für einen Neuabschluss. Und noch gewaltigere Vorschüsse auf noch nicht abgeschlossene Geschäfte. 2009 ging die MEG AG Pleite, die Staatsanwaltschaft ermittelte und erhob schließlich Anklage. Im Jahr darauf „verlegte“ Göker seinen Lebensmittelpunkt in die Türkei. Er, der einmal den größten Finanzkonzern der Welt schaffen wollte, kann 2015 nur noch nach Burkina Faso und Nordkorea reisen. Diese Länder haben, wie die Türkei, kein Auslieferungsabkommen mit der Bundesrepublik Deutschland geschlossen. Seine Mitarbeiter findet Göker über Facebook. Er lockt mit großen Versprechen von Luxus und Reichtum ans Mittelmeer, heizt ein, beschimpft und lässt sich feiern. Die Fluktuation ist hoch. Göker nennt die neue Firma liebevoll seine „23-Mann-Klitsche“. Derweil sitzen ihm Staatsanwalt und Insolvenzverwalter im Nacken. Und die großen Versicherungskonzerne in Deutschland beteuern, nie wieder mit ihm Geschäfte machen zu wollen. Doch Göker ist sicher: Das Geschäft mit Versicherungen wird ihm auch künftig das Einkommen sichern. Denn die Konzerne bräuchten Verkäufer wie ihn. Er könnte Recht behalten. UPDATE: Das Kasseler Landgericht hat am am 15. Februar 2021 den Haftbefehl gegen Mehmet Göker aufgehoben. Die Wirtschaftsstrafkammer entschied, dass der Haftbefehl nicht mehr verhältnismäßig sei. Die Staatsanwaltschaft hat dagegen Beschwerde eingelegt. Über diese ist noch nicht entschieden worden. 👍 Wenn dir dieses Video gefallen hat, lass uns einen Like da! ______ Liebe Community, bei 17:12 scheinen Bild und Ton nicht zusammen zu passen. Der Ton stammt allerdings aus einem Interview mit Manuel Ülger, der links steht und an der Stelle nicht im Bild nicht spricht. Er kommentiert hier retrospektiv, nach seinem Ausstieg, diese Szene. ______ 🎥 Ein Film von Klaus Stern. Originaltitel: Versicherungsvertreter II – Mehmet Göker macht weiter. Dieser Film stammt aus unserem Archiv und wurde im Jahr 2015 produziert. Alle Aussagen und Fakten entsprechen dem damaligen Stand und wurden seit dem nicht aktualisiert. ______ 📺 Mehr Dokus in der ARD Mediathek: http://www.wdr.de/k/doku_mediathek 📸 WDR Doku auf Instagram: https://www.instagram.com/wdrdoku/?hl=de Weitere Dokus zum Thema: 💚 René Benkos Aufstieg zum Immobilienmogul - https://youtu.be/vbPar8MpC-k 💚 Das große Geschäft mit den Immobilien - https://youtu.be/S7KT12cVhqs 💚 Eine Staatsanwältin kämpft gegen Steuerraub - https://youtu.be/7P1yvPjetsM 💚 Müssen Millionäre mehr abgeben? - https://youtu.be/XjSSticdfM0 💚 So ist das Leben eines deutschen Millionärs - https://youtu.be/2Y2WxM2Srlc 💚 Der Maurer und die Superreichen - https://youtu.be/rvEvkG_1JyQ 💚 Trumps Deutsche Bank - https://youtu.be/_A7BSFtWxsU 💚 Die Berater der Reichen und Mächtigen - Die Macht der "Big Four" - https://youtu.be/leWKpkPUgkE ______ #MEG #Versicherungsmakler #WDRDoku #MehmetGöker #Insolvenz #Haftbefehl
Aus der Quelle lesen