"Wir treten für Menschrechte ein" – Maas verurteilt Politik von Russland und Belarus

4 monate vor


Am Mittwoch hielt Bundesaußenminister Heiko Maas eine Rede im Bundestag. Maas äußerte sich zu den aktuellen Beziehungen zwischen Deutschland und Russland und setzte sich für Völkerrecht und Menschenrechte ein. "Ein bewusster Umgang mit unserer Geschichte bedeutet, dass wir das Völkerrecht über das Recht des Stärkeren stellen und für die universelle Geltung der Menschenrechte eintreten", sagte Maas. Er fügte hinzu, dass sich die EU deshalb entschlossen habe, "auf die politische Willkür von Minsk und Moskau zu reagieren", die "eklatant gegen internationale Regeln und universelle Werte verstoßen haben". Mehr auf unserer Webseite: https://de.rt.com/ Folge uns auf Facebook: https://www.facebook.com/rtde Folge uns auf Twitter: https://twitter.com/de_rt_com Folge uns auf Instagram: https://www.instagram.com/de_rt_com Folge uns auf Telegram: https://t.me/rt_de RT DE steht für eine Berichterstattung abseits des Mainstreams. Wir zeigen und schreiben das, was sonst verschwiegen oder ausgelassen wird.
Aus der Quelle lesen