Wissler über Tief der Linken: "Glaube nicht, dass es am Gendern liegt" | ZDF-Sommerinterview

6 monate vor


Herbe Verluste bei der Wahl in Sachsen-Anhalt, schwache Umfragewerte elf Wochen vor der Bundestagswahl: Die Linke steckt in der Krise. Kümmert sich die Partei zu sehr um "Lifestyle"-Themen wie Gendersternchen? Im ZDF-Sommerinterview sagt Parteichefin Janine Wissler: Das ist nicht der Grund für das Tief. "Ich glaube nicht, dass es am Gendern liegt“, so Wissler. Eine sensible Sprache sei nicht zu viel verlangt. Sprache alleine ändere aber noch nichts. Deswegen müsse die Linke beides tun: Die Benachteiligung etwa im Bildungssystem ansprechen - aber auch gegen jede Form von Diskriminierung kämpfen. Im Interview erneuert Wissler auch ihre Kritik am Einsatz deutscher Soldat*innen in Afghanistan: "In 20 Jahren Afghanistan-Krieg ist das Land weder friedlicher noch sicherer geworden." Der Einsatz habe 12,5 Milliarden Euro gekostet, zehntausende Menschen seien gestorben. "Jetzt lässt die Bundeswehr in schäbigster Art und Weise die Kräfte vor Ort im Stich." Die Frage nach Auslandseinsätzen der Bundeswehr gilt als Knackpunkt einer möglichen Koalition mit Grünen und SPD. Zuletzt hatte sich Wisslers Co-Vorsitzende Hennig-Wellsow offener gegenüber unbewaffneten Blauhelm-Einsätzen gezeigt. Wissler äußert sich nun zurückhaltender. Die Frage nach unbewaffneten Blauhelm-Soldat*innen könne nicht abstrakt beantwortet werden. Elf Wochen vor der Bundestagswahl zieht Wissler auch rote Linien für eine mögliche Regierungsbeteiligung. So trete die Linke keiner Regierung bei, die zum Beispiel Privatisierungen umsetzt. Außerdem lobt sie außerparlamentarische Opposition, etwa junge Klimaaktivist*innen. "Wer würde ohne Fridays for Future über Klimaschutz reden", fragt sie. Und sagt: Es brauche auch gesellschaftlichen Druck von außen, das sei nicht verfassungswidrig. ----- Hier auf ZDFheute Nachrichten erfahrt ihr, was auf der Welt passiert und was uns alle etwas angeht: Wir sorgen für Durchblick in der Nachrichtenwelt, erklären die Hintergründe und gehen auf gesellschaftliche Debatten ein. Diskutiert in Livestreams mit uns und bildet euch eure eigene Meinung mit den Fakten, die wir euch präsentieren. Abonniert unseren Kanal, um nichts mehr zu verpassen. Immer auf dem aktuellen Stand seid ihr auf http://www.ZDFheute.de/. #zdf #Wissler #sommerinterview
Aus der Quelle lesen