"World War Z" am Kabuler Flughafen: Taliban eröffnen Feuer

3 monate vor


Vor dem Flughafen von Kabul eskalierte am Mittwoch die Situation. Die Taliban feuerten Schüsse ab, um verzweifelte Afghanen, die versuchten, aus dem Land zu fliehen, zu vertreiben. Am Dienstag sperrten die Taliban die Straßen zum Flughafen und verhängten ein Ausreiseverbot für Afghanen. Der RT-Reporter Murad Gazdiev war am Mittwoch vor Ort und beschrieb die Situation als entsetzlich. Der gesamte Flughafen sei von Patronenhülsen und Blendgranaten vermüllt. "Alles, absolut alles ist von Stacheldraht bedeckt", sagt Gazdiev. Die gesamte Landebahn sei von Stacheldraht umzäunt. Es würde durchgehend geschossen, sodass keine zehn Minuten ohne Schusswaffengebrauch vergingen. "Entweder verschrecken die amerikanischen Truppen wagemutige Einheimische innerhalb des Flughafens oder die Taliban schrecken am Haupteingang mögliche Flüchtlinge ab", erklärt der Gazdiev. "Amerikanische Truppen nennen das, was hier passiert, 'World War Z', in Anspielung auf den Zombie-Film. Es ist klar, weswegen", so unser Reporter weiter. Mehr dazu: https://kurz.rt.com/2myo Mehr auf unserer Webseite: https://de.rt.com/ Folge uns auf Facebook: https://www.facebook.com/rtde Folge uns auf Twitter: https://twitter.com/de_rt_com Folge uns auf Instagram: https://www.instagram.com/de_rt_com Folge uns auf Telegram: https://t.me/rt_de RT DE steht für eine Berichterstattung abseits des Mainstreams. Wir zeigen und schreiben das, was sonst verschwiegen oder ausgelassen wird.
Aus der Quelle lesen