WUT-WINTER? Armutsforscher Butterwegge kritisiert Schieflage bei Entlastungspaketen

latest news headlines 1 tag vor
Flipboard


Einkommensverluste während der Pandemie habe die Armut steigen lassen, sagt der Armutsforscher Christoph Butterwegge bei WELT. Zudem schlage Einkommensarmut vermehrt um in absolute Armut. Wenn die Gesellschaft nicht aufpasse, könnte der soziale Zusammenhalt verloren gehen. Der Kölner Armutsforscher Christoph Butterwegge hat vor einer weiteren sozialen Spaltung Deutschlands gewarnt. „Die Entlastungspakete der Bundesregierung weisen genauso wie die Finanzhilfen in der Pandemie eine verteilungspolitische Schieflage auf“, sagte Butterwegge der in Berlin erscheinenden „tageszeitung“ (Freitag). Der zu beobachtende Polarisierungseffekt sei in der Pandemie durch die Finanzhilfen des Staates verstärkt und nicht abgemildert worden. Die Armut sei durch kleine Einmalzahlungen kaum gelindert worden. Die großen Unternehmen und ihre Eigentümer seien hingegen etwa durch den Wirtschaftsstabilisierungsfonds mit einem Volumen von 600 Milliarden Euro „sehr großzügig“ bedacht geworden. „Ohne unnötig dramatisieren zu wollen, stelle ich fest: Unsere Gesellschaft fällt stärker auseinander“, sagte Butterwegge. 2017 kandidierte der parteilose Armutsforscher als Kandidat der Linkspartei für das Amt des Bundespräsidenten. Butterwegge forderte zur Bekämpfung der Armut angesichts der steigenden Lebenshaltungskosten eine Erhöhung der Regelbedarfe wie der Grundsicherung im Alter, des Arbeitslosengeldes II und der Asylbewerberleistungen. Zudem sollten die Stromkosten aus dem Regelbedarf herausgenommen und den Miet- und Heizkosten zugeschlagen werden. Strom- und Gassperren etwa bei Zahlungsverzug sollten gesetzlich verboten werden. Auf Räumungsklagen und Zwangsräumungen sollte es zumindest ein Moratorium geben: „Solange die Inflationsrate und die Energiekosten steigen, darf niemand aus der Wohnung geklagt werden“, so Butterwegge. #armut #inflation #energiekrise Der WELT Nachrichten-Livestream http://bit.ly/2fwuMPg Abonniere den WELT YouTube Channel http://bit.ly/WeltVideoTVabo Die Top-Nachrichten auf WELT.de http://bit.ly/2rQQD9Q Unsere Reportagen & Dokumentationen http://bit.ly/WELTdokus Die Mediathek auf WELT.de http://bit.ly/2Iydxv8 WELT Nachrichtensender auf Instagram https://bit.ly/IGWELTTV WELT auf Instagram http://bit.ly/2X1M7Hk In eigener Sache: Wegen des hohen Aufkommens unsachlicher und beleidigender Beiträge können wir zurzeit keine Kommentare mehr zulassen. Danke für Eurer Verständnis - das WELT-Team Video 2022 erstellt
Aus der Quelle lesen