Zwischen Matterhorn und Monte Rosa - Haute Route für Wanderer | Bergauf-Bergab | Doku | Berge | BR

6 monate vor


Auf Gletschern vorbei an Mont Blanc und Monte Rosa: von der "Haute Route" träumen vor allem Skitourengeher. Aber auch Bergwanderer machen sich auf den Weg, allerdings auf der sanfteren Variante, der "Haute Route auf halber Höhe". Autor: Fridolin Bauer "Haute Route": Die Strecke von Chamonix nach Zermatt und Saas Fee, über weite Gletscher und hohe Pässe, vorbei an der Viertausenderparade zwischen Montblanc und Monte Rosa, ist ein Traum vor allem für Skitourengeher. Aber auch Bergwanderer dürfen sich an die Verbindung machen, müssen dabei allerdings die sanftere Variante wählen – sozusagen eine "Haute Route auf halber Höhe“. Diesen Namen hat der Walliser Bergführer, Fotograf und Buchautor Francois Perraudin für eine "Haute-Route“-Strecke gewählt, die ganz andere, aber nicht weniger attraktive Höhepunkte aufweist als die "große Schwester“. Sie führt von Verbier bis nach Saas Fee, überwindet die zum Rhonetal hinauslaufenden Seitenkämme der Viertausender und durchquert die dazwischen eingeschnittenen Täler. Die Wanderer durchstreifen dabei die Urlandschaft genauso wie die Kulturlandschaft: Sie spüren den Hauch von Fels und Eis, begegnen aber ebenso Walliser Bräuchen und der Geschichte der Region – und nicht zuletzt auch kulinarischen Gipfelgenüssen. In der Mediathek: https://www.br.de/mediathek/sendung/bergauf-bergab-av:584f4c233b467900117bf8d3 #wandern #monterosa #montblanc
Aus der Quelle lesen